Englisch Französisch Spanisch  
Früher
 
Heute
 
Samen   Samen
 
Aussaat   Maschinelle Aussaat
 
Ernte   Maschinelle Ernte

   
Transport zum Lager   Transport zum Lager
 
Lagerung   Lagerung und Konservierung
 
Verpackung   Verpackung (mit Hilfe moderner Tech.)
   
Export   Export mit Hilfe moderner Transportmittel

Traditioneller Anbau der Spanischen Zwiebel

Die verblühte Blüte der Zwiebel besteht aus einer Vielzahl von Kapseln zusammen, die schwarze Samenkörner enthalten. Diese sind von flacher, eckiger Form und von einer Hülle umgeben. Diese Blüten werden aus Zwiebeln gewonnen, die nach ihrer Farbe, Form und Konsistenz ausgewählt werden. "Grano" ist die am häufigsten angepflanzte Sorte.

Die kleinen Samen, werden Anfang Dezember zunächst in ein Frühbeet gesät und dann nach etwa 90 Tagen, nun in Form von kleinen Knollen, aufs Feld verpflanzt. Aus einem Kilogramm Zwiebeln erhält man genügend Knollen um ungefähr einen halben Hektar zu bepflanzen.

Nach weiteren 90 bis 100 Tagen verwandeln sich die Pflanzen in die prachtvolle Zwiebel "Grano". Sie werden sorgfältig geerntet und anschließend 2 bis 3 Tagen auf dem Boden liegen gelassen. Die Sonne Spaniens lässt sie trocknen und verleiht ihnen ihre charakteristische Farbe.

Diese Zwiebeln sind das Ergebnis der großen Anstrengungen, die im Dezember des Vorjahrs ihren Anfang genommen hatten. Nach der abgeschlossenen Ernte von Ende Juli bis September werden die Zwiebeln an große Lagerhäuser verteilt, wo sie in geeigneter Form gelagert werden. Obwohl die Ausfuhr von "Grano" bereits im Juli beginnt, kann sie dank ihrer außergewöhnlichen Lagerbarkeit noch bis April des folgenden Jahres exportiert und verkauft werden.

 

 
 
 
 
 
    kontakt